Seitenbild backg

Kundenprojekt

Workshop Hochverfügbarkeit

Verlässliche Hochverfügbarkeit im Produktionseinsatz.

Kategorie

  • Workshops
  • Hochverfügbarkeit

Eingesetzte Technologien

  • Windows 2003 Failover-Cluster
  • Microsoft SQL Server 2005 Cluster
  • Datenbankspiegelung (Mirroring)
  • Network Load Balancing
  • iSCSI-Storagesysteme

Ausgangssituation

Der Kunde ist ein internationaler Medien- und Kommunikationsdienstleister, mit ca. 47.000 Mitarbeitern und ca. 4,8 Mrd. € Jahresumsatz.

Problematik

Zur Bereitstellung zentraler Dienste und Daten werden höchste Anforderungen an die Datensicherheit und Datenverfügbarkeit gestellt. Zur Ausgestaltung der redundanten Brandzonen getrennten Rechenzentren ist der Einsatz redundanter Softwaretechnologien erforderlich.

Maßnahmen

Nach einer technischen Sichtung der Kunden-Infrastruktur und einer Analyse des Kenntnisstandes der Teilnehmer wurden unterschiedliche Technologien zur Hochverfügbarkeit in Theorie und Praxis vorgestellt. Neben der Testimplementierung von Replikations-, Transaktionsprotokollversand- (Log Shipping) und Lastenausgleichs-Szenarien (Network Load Balancing) wurde insbesondere im gemeinsamen Workshop ein Failover-Cluster unter Windows 2003 mit einem iSCSI-Storagesystem aufgesetzt, auf dem mehrere clusterfähige Microsoft SQL Server 2005 Instanzen installiert und konfiguriert wurden. Auf Basis der Microsoft SQL Server 2005 Instanzen wurde des Weiteren das Verfahren zur Datenbankspiegelung implementiert und das Verhalten unter Lastbedingungen untersucht.

Kundenergebnis

Der Kunde wurde in die Lage versetzt, selbständige Entscheidungen zur qualifizierten Auswahl von Hochverfügbarkeitsoptionen zu treffen und diese in die Praxis umzusetzen.

Folgeaufträge

  • Beratungsleistung zur Überprüfung kundenkonfigurierter HA-Systeme

nach oben